Gartengeräte

Scheppach 8-Zahn-Freischneidmesser
Scheppach 8-Zahn-Freischneidmesser
2er-Pack
Scheppach 4-Zahn-Freischneidmesser
Scheppach 4-Zahn-Freischneidmesser
2er-Pack
Scheppach 3-Zahn-Freischneidmesser
Scheppach 3-Zahn-Freischneidmesser
2er-Pack
ausverkauft
Matrix Akku Gras- und Strauchschere
Matrix Akku Gras- und Strauchschere
1 Stück

Gartengeräte für jede Jahreszeit

Damit der heimische Garten sich über das ganze Jahr hinweg wie ein kleines Paradies anfühlt, sind Pflege und ein wenig Arbeit notwendig. Mit den passenden Gartengeräten wird die Arbeit zum Vergnügen und geht außerdem viel schneller von der Hand. In unserem Sortiment finden Sie ein breit gefächertes Angebot an Gartengeräten aller Art und für jeden Bedarf.

Je nach Jahreszeit fallen im Garten unterschiedliche Aufgaben an, die wiederum unterschiedliche Gartengeräte erfordern. Daher wollen wir Ihnen einen Überblick darüber geben, welche Gartengeräte Sie in welcher Jahreszeit unbedingt brauchen. Der Bedarf richtet sich natürlich individuell danach, wie Sie Ihren Garten gestaltet haben, welche Größe Ihr Garten hat und ob Sie bloß Rasen und Blumenbeete oder zudem Bäume, Sträucher und vielleicht sogar einen Swimmingpool Ihr Eigen nennen.

Gartengestaltung – diese Gartengeräte brauchen Sie im Frühling

Wenn der Frühling anbricht und die Tage wieder länger und wärmer werden, beginnt das erste Grün zu sprießen. Höchste Zeit, den Garten für das Jahr vorzubereiten! Wenn Ihre Pflanzen aus dem Winterschlaf erwachen, sollten Sie Ihre Gerätschaften auf Vordermann bringen und sich einen Überblick darüber verschaffen, wie es um Ihre Pflanzen bestellt ist und welche Arbeiten unmittelbar zu erledigen sind. Möglicherweise haben nicht alle Blumen den Winter überstanden oder Unkraut droht sich in spät blühenden Blumenbeeten breit zu machen. Außerdem liegt an einigen Stellen womöglich noch das Laub aus dem Vorjahr im Garten, wofür Ihnen Igel und empfindliche Pflanzen sehr dankbar waren. Nun erfüllt die isolierende Laubschicht aber keinen Zweck mehr und kann daher beseitigt werden.

Ist das Laub trocken genug, können Sie die toten Blätter mit einem Laubbläser oder Laubsauger einfach wegpusten beziehungsweise einsaugen. Alternativ tut es natürlich die gute alte Laubharke. Sind die Temperaturen erst einmal stabil über dem Gefrierpunkt, können Sie die Neubepflanzung brachliegender Flächen angehen. Für exotische Blumen und Pflanzen, die Sie in Blumenkästen oder Kübeln einpflanzen und draußen aufstellen oder aufhängen wollen, sollten Sie allerdings noch bis zum Ende des Frühlings warten, wenn die Temperaturen ein wenig höher sind und keine Gefahr eines späten Kälteeinbruchs mit Minusgraden mehr besteht.

Entsprechendes Zubehör wie Saatgut, Arbeitshandschuhe, Blumenerde, Schaufeln und Spaten sowie praktische Gartengeräte Sets erleichtern Ihnen die Gartenarbeit ungemein.

Kurztipps für den Gartenbedarf:

  • Diese Gartengeräte brauchen Sie auf jeden Fall: Rasenmäher, Gartenschaufel, Spaten, Rechen, Besen, Gießkanne, Gartenschere, Eimer und Arbeitshandschuhe.
  • So können Sie Gartengeräte desinfizieren: Um empfindliche Pflanzen, wie beispielsweise Rosen, vor übertragbaren Krankheiten zu schützen, sollten Sie Ihre Gartenschere gelegentlich desinfizieren. Hierfür reichen handelsübliche Desinfektionsmittel vollkommen aus.

Gartengestaltung – diese Gartengeräte brauchen Sie im Sommer

Spätestens zu Beginn des Sommers, häufig auch schon früher, ist es Zeit, den Rasen zu stutzen. Regelmäßiges Rasenmähen sorgt dafür, dass das Gras schön dicht wächst und wenig Spielraum für die Entstehung von Moosen lässt, die den empfindlichen Rasen verdrängen könnten. Mit welchem Gartengerät Sie Ihren Rasen mähen oder mähen lassen, können Sie mittlerweile frei entscheiden. Waren Handrasenmäher früher die einzige Methode für den privaten Gebrauch, um den eigenen Rasen kurz zu halten, steht Ihnen inzwischen eine Vielzahl an Möglichkeiten offen. Erhältlich sind elektrische Rasenmäher, Rasenmäher mit Verbrennungsmotor sowie Mähroboter und Motorsensen. Für schnelles Umgraben und akkurate Kanten zwischen Beet und Rasen empfehlen sich Rasentrimmer und Gartenfräse. Der Sommer selbst ist überwiegend Zeit zum Genießen, was nicht heißt, dass keine Gartenpflege notwendig ist. Abhängig vom Wetter müssen Blumen, Sträucher, Beete und Rasen mal weniger, mal häufiger künstlich bewässert werden, um zu verhindern, dass sie austrocknen. Mit einem Sprinklersystem, das sich in den Morgenstunden automatisch an die Arbeit macht, hält sich der Aufwand sehr in Grenzen.

Ein schattiges Plätzchen und ein Set an Gartenmöbeln machen einen freien Tag im Garten oder einen lauen Abend nach der Arbeit zu einem wahren Genuss. Damit der schöne Anblick des sommerlichen Gartens nicht von herumliegendem Gartenwerkzeug und Gartengeräten getrübt wird, bieten Gerätehalter, Schränke oder ein Geräteschuppen notwendigen Stauraum. Ist nicht viel Platz vorhanden, lassen sich Gerätschaften und Gartenzubehör an einem Gartengerätehalter gut aufhängen, der beispielsweise an der Außenwand, geschützt vor Regen, angebracht ist. Ein Rasenmäher, Gartenschläuche, Kabeltrommeln und Arbeitsgerät lassen sich auf die Art allerdings nicht sicher verstauen, weshalb größere Gärten und das dafür benötigte Gartengerät ein eigenes Gartengerätehaus verdienen. Dort können Sie in einem Gartengeräteschrank Ihre Ausrüstung und Werkzeug, Blumenerde und einen Pflanztisch sowie andere Hilfsmittel für die Bepflanzung Ihres Gartens unterbringen. 

Gartengestaltung – diese Gartengeräte brauchen Sie im Herbst

Wenn die Bäume in leuchtenden Farben erstrahlen und ihre Blätter abwerfen, ist der eigene Garten zwar ein romantischer Anblick, verlangt jedoch eine Menge Einsatz, um das herabfallende Laub in den Griff zu bekommen und empfindliche Gewächse für den Winter zu präparieren. Mit Rechen und Laubbläser können Sie das Laub, solange es trocken ist, auf einem Haufen bündeln und den Igeln zum Überwintern überlassen. Auf Beeten verteilt wirken sich die alten Blätter positiv auf Ihren Garten aus, werden frostempfindliche Wurzeln auf diesem Weg doch vor Frost geschützt. Auf den Kompost sollten Sie das Laub nicht werfen, da es bei den meisten Bäumen sehr lange dauert, bis die Blätter sich zersetzen. Der Herbst ist gleichzeitig Pflanzzeit und die ideale Saison, um Pflanzen in den Boden zu bringen, die vor dem Winter bei verträglichen Temperaturen anwurzeln müssen, um die kalte Jahreszeit zu überstehen.

Gartengestaltung – diese Gartengeräte brauchen Sie im Winter

Wenn Pflanzen, Sträucher und Bäume ruhen, ist es Zeit für den Astschnitt. Sträucher sollten Sie idealerweise im Spätherbst beschneiden, während Bäume am besten im Winter gestutzt werden sollten. Mit Astsäge und Gartenschere können Sie Bäume und Sträucher problemlos kürzen. Abhängig von der Aststärke und der Höhe, in der geschnitten werden soll, benötigen Sie eine Teleskopleiter oder einen Teleskoparm für die Astsäge. Muss der Baum in großer Höhe beschnitten oder in Hausnähe ganz gefällt werden, sollten Sie besser einen Holzfäller, der auf Risikofälle spezialisiert ist, kontaktieren, um mögliche Schäden an Haus und Grundstück zu vermeiden. Der Winter ist außerdem die Zeit, in der in Deutschland die Hecken geschnitten werden. Je nach Größe und Länge Ihrer Hecke bietet sich dafür entweder eine manuelle oder elektrische Heckenschere an. Der anfallende Verschnitt von Hecke, Sträuchern und Bäumen eignet sich ideal, um als Mulch auf Beeten verteilt oder verdichtet als Gartenweg genutzt zu werden. Passende Häcksler und Gartenhäcksler finden Sie natürlich bei uns.

 

*}