Wäschepflege

Philips Dampfbürste GC 312/65
Philips Dampfbürste GC 312/65
1 Stück
Philips Dampfbügeleisen GC2990-20
Philips Dampfbügeleisen GC2990-20
1 Stück
ausverkauft
Bosch Dampfbügelstation TDS2110
Bosch Dampfbügelstation TDS2110
1 Stück
Home Ideas Wäschetrockner Flex Dry
Home Ideas Wäschetrockner Flex Dry
1 Stück
Philips Dampfbügeleisen GC1433/30
Philips Dampfbügeleisen GC1433/30
1 Stück
Vileda Wäschetrockner Tex
Vileda Wäschetrockner Tex
1 Stück
Severin Dampfbügeleisen BA3251
Severin Dampfbügeleisen BA3251
1 Stück
Leifheit Flügelwäschetrockner Pegasus 180 slim
Leifheit Flügelwäschetrockner Pegasus 180...
1 Stück
ausverkauft
Vileda Wäscheständer Viva Dry Balance, lila-weiß
Vileda Wäscheständer Viva Dry Balance,...
1 Stück
Russell Hobbs Dampfbügeleisen Light & Easy 23590-56
Russell Hobbs Dampfbügeleisen Light & Easy...
1 Stück
Tefal Dampfbügeleisen Easy Gliss FV4010
Tefal Dampfbügeleisen Easy Gliss FV4010
1 Stück
Home Ideas Plastikkleiderbügel
Home Ideas Plastikkleiderbügel
10er-Pack
ausverkauft
Home Ideas Holzkleiderbügel, weiß
Home Ideas Holzkleiderbügel, weiß
6er-Pack
ausverkauft
Home Ideas Holzkleiderbügel, natur
Home Ideas Holzkleiderbügel, natur
6er-Pack
Leifheit Flügelwäschetrockner Pegasus 150 Slim
Leifheit Flügelwäschetrockner Pegasus 150...
1 Stück

Wäschepflege – Eine Kunst für sich

Textilien sind viel mehr als ein Schutz vor dem Wetter, sie sind Modestatements, signalisieren Gruppenzugehörigkeiten und verleihen der Persönlichkeit des Trägers Ausdruck. Doch nicht nur für Kleidung werden Stoffe verwendet. Polstermöbel werden mit ihnen bezogen, im Haushalt besteht vom Handtuch über die Bettwäsche bis zum Vorhang vieles aus Textilien. Die dafür verwendeten Fasern können synthetisch sein, pflanzlich oder von Tieren stammen, wie bei Wolle oder Seide.

All diese Textilien, die uns täglich umgeben, müssen gepflegt werden. Früher war Wäschepflege eine ausgesprochen aufwendige Angelegenheit und Hausfrauen verbrachten Stunden damit, im Waschzuber Wäsche einzuweichen, zu schrubben, auszuwringen und anschließend aufzuhängen. Heute übernehmen Haushaltsgeräte einen Teil dieser Arbeit. Moderne Waschmaschinen und Trockenautomaten haben unterschiedliche Programme für verschiedene Textilien. Wenn Sie dann noch die passenden Waschmittel verwenden, kann fast nichts mehr schiefgehen. Wäschepflege ist dann eigentlich ganz einfach.

Warum es überhaupt wichtig ist, seine Wäsche richtig zu behandeln? Nun, für richtige Wäschepflege gibt es mehrere Gründe.

  • Falsch behandelte Wäsche kann schneller kaputtgehen, unter Umständen schon bei einem einzigen zu heißen Waschgang.
  • Lieb gewonnene Kleidungsstücke wollen Sie sicher so lange wie möglich behalten. Das gelingt bloß, wenn Sie sie korrekt waschen und trocknen.
  • Zwar ist Kleidung oft billig zu haben, dennoch: Nachhaltigkeit bedeutet, dass Sie das, was Sie haben, so lange bewahren, wie es geht. Kleidung ist kein Wegwerfartikel und Sie schonen außerdem die Umwelt und natürliche Ressourcen, wenn Sie Textilien nicht ständig neu kaufen müssen.

Was bedeuten die Wäschepflegesymbole?

Vor allem bei Kleidung stehen wir oft erst einmal vor einem Rätsel: Wie kann ich das gute Stück waschen, ohne es zu beschädigen? Normale Baumwollhemden oder Jeans mögen zwar robust sein, aber was ist mit der Seidenbluse oder dem Cashmerepullover?

Damit Verbraucher nicht bei der Wäschepflege allein gelassen werden, gibt es die Textilpflegesymbole. Dabei handelt es sich um Piktogramme, die auf dem Etikett in die Wäsche eingenäht werden. Die Symbole sind international gültig und zeigen an, welche Wäschepflege ohne Beschädigung des Stoffes möglich ist.

Die Symbole erklären die Wäschepflege beim Waschen, Trocknen, Bügeln, Bleichen und bei der Chemischen Reinigung.

Wäsche waschen

Wenn Sie eine Waschmaschine benutzen, können Sie höchstwahrscheinlich aus verschiedenen Waschprogrammen zur Wäschepflege wählen, etwa einem Vollwaschgang, dem Kochwaschgang, einem Programm für Wollwäsche und diversen Sonderprogrammen. Die richtige Waschanleitung zeigt Ihnen das Etikett mit den Waschsymbolen an.

 

  • Ein kleiner Zuber mit Wellensymbol bedeutet, dass das Stück grundsätzlich in der Maschine gewaschen werden darf.
  • Ist dieses Waschzuber Symbol durchgestrichen, so dürfen Sie es nicht waschen (auch nicht von Hand). In solchen Fällen ist häufig zusätzlich ein Symbol für die chemische Reinigung angebracht: ein einfacher Kreis, manchmal mit Buchstaben versehen. Bringen Sie solche Stücke zur Wäschepflege in die Textilreinigung.
  • Handwäsche wird durch eine Hand dargestellt, die in den Waschzuber greift. In solchen Fällen sollten Sie wirklich von Hand waschen. Zwar gibt es Waschmaschinen, die ein Handwaschprogramm anbieten, doch trotzdem kann es passieren, dass sehr empfindliche Wäsche dabei Schaden nimmt.
  • Zur Anzeige der maximalen Waschtemperatur wird die entsprechende Zahl, wie etwa “40” für 40°C abgebildet. Üblicherweise werden alltägliche Kleidungsstücke wie Jeans, T-Shirts und Hemden bei 40°C gewaschen, Feines bei 30°C. Unterwäsche kann unter Umständen bei 60°C gewaschen werden, achten Sie auf jeden Fall auf die Pflegesymbole. Handtücher und andere Textilien, die hygienische Wäschepflege brauchen, können ebenfalls bei 60°C oder bei starker Verschmutzung bei 90°C gewaschen werden. Bei 90°C handelt es sich um sogenannte Kochwäsche. Sie kann nur bei sehr unempfindlichen Materialien angewendet werden, macht Textilien aber hygienisch rein.
  • Ein Querstrich unter dem Waschzuber-Piktogramm zeigt Ihnen an, dass es sich um Textilien handelt, die schonende Wäschepflege erfordern. Diese Wäsche darf nicht zu sehr geschleudert werden. Finden Sie zwei Querstriche unter dem Zuber, darf in der Regel gar nicht geschleudert werden. Das ist beispielsweise bei Wolle der Fall, sie braucht besonders sanfte Wäschepflege.

Haben Sie den richtigen Waschgang gefunden, befüllen Sie die Waschmaschine. Damit alles richtig sauber wird, sollte die Trommel nie mehr als zu drei Vierteln gefüllt sein, sonst kann das Waschwasser nicht alles erreichen und die Wäsche wird nicht sauber.

Das richtige Waschmittel

Welches Waschmittel Sie für die Wäschepflege wählen sollen? Grundsätzlich gibt es für jeden Einsatzzweck das passende Reinigungsmittel.

  • Ein Vollwaschmittel für Buntwäsche deckt im Alltag das meiste ab.
  • Für weiße Wäsche gibt es, ebenso wie für schwarze, spezielle Waschmittel, die vor dem Verfärben schützen sollen.
  • Für den Kampf gegen hartnäckige Flecken gibt es verschiedene Fleckentferner, die vorab auf die Wäsche aufgetragen werden. Manchmal reicht hier Gallseife.
  • Auf jeden Fall ist ein spezielles Waschmittel für Wolle und Feines empfehlenswert, denn diese Stoffe brauchen besondere Pflege.
  • Für die hygienische Wäschepflege gibt es spezielle, desinfizierende Waschmittel, die Sie einfach hinzugeben können.
  • Bevor Sie Bleichmittel in der Wäschepflege verwenden, werfen Sie einen Blick aufs Etikett. Ein leeres Dreieck erlaubt Bleichen mit Sauerstoff und Chlor, ein schraffiertes Sauerstoff.

Wer es kuschelig mag, kann seinem Waschgang noch einen Weichspüler gönnen. Der sorgt nicht nur für ein gutes Gefühl auf der Haut, sondern riecht besonders frisch. Mittlerweile gibt es spezielle Wäscheparfüms, die der Wäsche einen tollen Duft verleihen.

 

Schonend Wäsche trocknen

Nicht jedes Textilstück darf im Trockner getrocknet werden. Hier müssen Sie besonders auf die Pflegesymbole achten, denn ein im Wäschetrockner eingelaufener Lieblingspullover ist für immer dahin.

  • Ein Quadrat mit einem Kreis ist das Symbol für Trommeltrocknen. Ist es durchgestrichen, darf das Teil nicht in der Maschine getrocknet werden.
  • Ein zusätzlicher Punkt in der Kreismitte weist darauf hin, dass bei niedrigen Temperaturen in der Trommel getrocknet werden darf.
  • Zwei Punkte weisen auf normales Trommeltrocknen hin.

Wäsche bügeln

Auch das Bügeln gehört zur Wäschepflege. Ob und wie heiß ein Teil gebügelt werden darf, verrät Ihnen ebenfalls ein Wäschesymbol.

  • Ein einfaches Bügeleisensymbol heißt, dass die Textilien gebügelt werden dürfen. Ist es durchgestrichen, verzichten Sie bitte darauf.
  • Ein Punkt heißt: niedrige Temperaturen verwenden, zwei Punkte weisen auf mittlere und drei Punkte auf starke Hitze hin.

Eine Alternative zum herkömmlichen Bügeleisen und dem Bügelbrett ist eine Bügelmaschine. Sie ist recht kostspielig und lohnt sich dann, wenn Sie wirklich viel bügeln. Ähnlich sieht es mit Dampfbügelstationen mit speziellem Bügeltisch aus. Wenn Sie einmal wöchentlich eine Stunde Hemden bügeln, reicht ein Bügelbrett mit Dampfbügeleisen vollkommen aus.

 

 

*}