Rotwein

Le Sweet Filou Rouge, lieblich
Le Sweet Filou Rouge, lieblich
1,0 l
Freixenet Mederano Tinto, halbtrocken
Freixenet Mederano Tinto, halbtrocken
0.75 (1 = 3,99 €)
Richtig Lecker Cabernet Sauvignon, trocken
Richtig Lecker Cabernet Sauvignon, trocken
0.75 Liter (1 Liter = 3,99 €)
Maître Philippe Rouge, trocken
Maître Philippe Rouge, trocken
1,0 l
Bio Tempranillo, Vegan, trocken
Bio Tempranillo, Vegan, trocken
0.75 Liter (1 Liter = 2,65 €)
D'Amati Nero d'Avola Merlot IGT, halbtrocken
D'Amati Nero d'Avola Merlot IGT, halbtrocken
1,0 l
La Grande Classique Corbières AOP, trocken
La Grande Classique Corbières AOP, trocken
0.75 Liter (1 Liter = 4,65 €)
Oristan Crianza, trocken
Oristan Crianza, trocken
0.75 Liter (1 Liter = 5,32 €)
Vinas del Rey Gran Reserva, trocken
Vinas del Rey Gran Reserva, trocken
0.75 Liter (1 Liter = 3,99 €)
SALE
Orube Crianza D.O.Ca, trocken
Orube Crianza D.O.Ca, trocken
0.75 (1 = 7,32 €)
SALE
Bio Pinotage Shiraz, trocken (Fairtrade)
Bio Pinotage Shiraz, trocken (Fairtrade)
0.75 Liter (1 Liter = 3,99 €)
Il Sarone Puglia Negroamaro IGT, trocken
Il Sarone Puglia Negroamaro IGT, trocken
0.75 Liter (1 Liter = 3,99 €)
Eagle Bay Zinfandel, trocken
Eagle Bay Zinfandel, trocken
0.75 Liter (1 Liter = 5,32 €)
Nero di Troia IGT, trocken
Nero di Troia IGT, trocken
0.75 Liter (1 Liter = 5,32 €)
Spätburgunder, trocken
Spätburgunder, trocken
0.75 Liter (1 Liter = 2,65 €)
Bordeaux Chateau David Beaulieu, trocken
Bordeaux Chateau David Beaulieu, trocken
0.75 Liter (1 Liter = 5,32 €)
La Corazza Appasimento Terre Siciliane IGP, halbtrocken
La Corazza Appasimento Terre Siciliane...
0.75 Liter (1 Liter = 5,32 €)
Vina Albali Gran Seleccion DOC, trocken
Vina Albali Gran Seleccion DOC, trocken
0.75 Liter (1 Liter = 3,99 €)
1538 Dornfelder Merlot, halbtrocken
1538 Dornfelder Merlot, halbtrocken
0.75 Liter (1 Liter = 6,65 €)
SALE
Aresti Cabernet Sauvignon Reserva, trocken
Aresti Cabernet Sauvignon Reserva, trocken
0.75 Liter (1 Liter = 3,99 €)
SALE
Rossini Toscana Rosso IGT, trocken
Rossini Toscana Rosso IGT, trocken
0.75 Liter (1 Liter = 3,99 €)
Mas Andes Reserva Carmenere, trocken
Mas Andes Reserva Carmenere, trocken
0.75 Liter (1 Liter = 7,99 €)
SALE
Castillo Viento Rioja Riserva DOCa, trocken
Castillo Viento Rioja Riserva DOCa, trocken
0.75 (1 = 5,32 €)
Nur online
Cramele Recas Merlot, trocken
Cramele Recas Merlot, trocken
0.75 (1 = 3,99 €)
SALE
Edition H Cuvée Exklusiv, trocken
Edition H Cuvée Exklusiv, trocken
0.75 Liter (1 Liter = 7,99 €)
SALE
Die Weinmacher Zweigelt Premium, trocken
Die Weinmacher Zweigelt Premium, trocken
0.75 Liter (1 Liter = 6,65 €)
Nur online
El Púgil Tempranillo, trocken
El Púgil Tempranillo, trocken
0.75 Liter (1 Liter = 3,99 €)
Nur online
Napier Red Medallion, trocken
Napier Red Medallion, trocken
0.75 Liter (1 Liter = 26,65 €)
Nur online
Hiesiger Rotwein-Cuveé, halbtrocken
Hiesiger Rotwein-Cuveé, halbtrocken
0.75 Liter (1 Liter = 5,32 €)
Nur online
Eklat Rotwein Cuvée, trocken
Eklat Rotwein Cuvée, trocken
0.75 Liter (1 Liter = 9,32 €)
Nur online
Plaisir De Merle Cabernet Sauvignon, trocken
Plaisir De Merle Cabernet Sauvignon, trocken
0.75 Liter (1 Liter = 15,32 €)
Nur online
Portia Prima Tempranillo, trocken
Portia Prima Tempranillo, trocken
0.75 (1 = 19,32 €)
Nur online
Fontanafredda Barolo Reserva DOCG, trocken
Fontanafredda Barolo Reserva DOCG, trocken
0.75 (1 = 34,65 €)
Nur online
Teruzzi & Puthod Peperino Toscana IGT, trocken
Teruzzi & Puthod Peperino Toscana IGT,...
0.75 Liter (1 Liter = 14,65 €)
Nur online
Marques de Riscal Tempranillo 1860, trocken
Marques de Riscal Tempranillo 1860, trocken
0.75 Liter (1 Liter = 9,99 €)
Nur online
Doppio Passo Salento Primitivo IGT, halbtrocken
Doppio Passo Salento Primitivo IGT,...
0.75 Liter (1 Liter = 9,99 €)
Nur online
"Il Tauro" Salice Salentino Riserva, trocken
"Il Tauro" Salice Salentino Riserva, trocken
0.75 Liter (1 Liter = 7,32 €)
Nur online
Hereford Red Cuveé, trocken
Hereford Red Cuveé, trocken
0.75 Liter (1 Liter = 5,99 €)

Rotwein – von fruchtig-leicht bis schwer und gehaltvoll

Weinmacher sind Künstler, besonders die Rotweinbereitung gleicht einem Kunsthandwerk. Das liegt in der besonderen Art der Herstellung dieses außergewöhnlichen Genussmittels. Denn der Saft ausgepresster Trauben hat fast immer eine helle Farbe, egal ob es sich um gelbe oder blaue Trauben handelt. Um Rotwein aus den blauen Weintrauben zu gewinnen, muss der Farbstoff aus den Schalen extrahiert werden. Dafür werden die Beeren von den Stielen abgetrennt und dann komplett vergoren, ohne sie vorher auszupressen. Der Alkohol, der bei der Gärung entsteht, löst die Farb- und Aromastoffe aus den Schalen und schafft so den ganz besonderen Rotweincharakter. Der Geschmackseindruck von Rotwein ist immer kräftiger als der von Weißwein. Manchen Leuten sind Rotweine einfach zu herb. Diese sollten zu einem lieblichen Rotwein greifen.

Rotwein zum Kochen und Essen

Rotwein ist einerseits beliebt als perfekter Begleiter sehr vieler Gerichte, andererseits dient er zuweilen selbst als Zutat in einem Gericht. Sehr gut harmoniert Rotwein zum Beispiel mit Wild, er verfeinert aber auch Speisen wie Gulasch, Sauerbraten, Rinderrouladen und sogar Spaghetti Bolognese. Sie müssen nicht den besten Rotwein zum Kochen verwenden, den Ihr Weinregal gerade hergibt. Wichtig ist, dass die Aromen des Weins gut zu den Speisen passen. Ein trockener Rotwein eignet sich besser für herzhafte Gerichte als eine fruchtig-süße Variante. Der Alkohol im Wein verflüchtigt sich bei längerem Kochen der Rotweinsauce und nur das tolle Aroma bleibt zurück. Achtung: Wird der Rotwein nur kurz mitgekocht, bleibt in der Rotweinsoße Restalkohol erhalten. Für süße Speisen, wie Rotweinkuchen, können Sie liebliche und halbtrockene Weine verwenden.

Hier ein kleiner Überblick, welcher Rotwein gut zu welchem Essen passt:

  • Leichte Rotweine, wie der Trollinger, passen gut zu Nudelgerichten mit Sahnesauce
  • Mittelschwere Rotweine, wie Bordeaux oder Spätburgunder, harmonieren ausgezeichnet mit Rindfleisch und Bratgeflügel 
  • Gehaltvolle Rotweine, wie der Tempranillo, reichen Sie zu Wild
  • Halbtrockene oder trockene Rotweine aus Dornfelder-Trauben schmecken gut zu Käse jeder Art

Wichtig für den vollendeten Genuss ist, dass Sie den Wein stilecht aus Rotweingläsern trinken. Sie sind größer und bauchiger als Weißweingläser, um dem roten Tropfen ausreichend Raum zum Atmen zu geben. Apropos, atmen. Im Gegensatz zu Weißwein sollte Rotwein einige Zeit vor dem Genuss geöffnet werden, damit sich das Bouquet optimal entfalten kann. Was die Trinktemperatur angeht, unterscheiden Kenner nach Art des Rotweins. Normalerweise wird er, im Gegensatz zu Weißwein, nicht gekühlt serviert, wobei man leichte, fruchtige Sorten durchaus bei 12 bis 14 Grad Celsius genießen kann. Schwere, gehaltvolle Weine kredenzen Sie am besten bei 18 bis 19 Grad Celsius. Ideal ist es, Rotwein kühl, aber nicht kalt zu lagern, zum Beispiel im Keller; dann hat er in etwa die richtige Temperatur für den sofortigen Genuss.

Zum Thema Lagerung: Selten findet sich auf der Weinflasche ein Hinweis zur Haltbarkeit. Grundsätzlich gilt, dass Wein umso länger haltbar ist, je mehr Säure und Alkohol er enthält. Rotwein können Sie normalerweise mindestens ein Jahr lagern, meistens sogar deutlich länger. Ist die Flasche geöffnet, gilt das natürlich nicht mehr. Das Wichtigste ist, dass Sie die Flasche wieder verschließen, entweder mit dem Korken oder einem Weinverschluss. Im Kühlschrank hält der Rotwein bis zu einer Woche, ohne etwas von seinem Geschmack einzubüßen.

Rotwein – Wissenswertes für Ernährungsbewusste

Es gibt viele Mythen, die sich um Rotwein ranken. Eine davon besagt, dass ein Glas pro Tag gesund ist. So eine Aussage kann man über alkoholische Getränke generell nicht treffen. Studien, die positive Effekte belegen wollen, sehen sich Kritik an der Aussagekraft und Methodik ausgesetzt. Fest steht, dass Rotwein nicht besonders gut für die Figur ist. 100 Milliliter Rotwein haben je nach Sorte zwischen 65 und 85 Kalorien. Der Anteil an Kohlenhydraten beträgt circa 2 Gramm auf 100 Milliliter. Wer keinen Alkohol zu sich nehmen möchte, kann im Weinhandel zu alkoholfreiem Wein greifen.

Tipp: Rotweinflecken sollten Sie so schnell wie möglich entfernen, am besten mit viel Wasser und etwas Seife, anschließend geben Sie die Textilien in die Waschmaschine. Achten Sie darauf, Vollwaschmittel zu verwenden, da es Bleichmittel enthält, die dem Fleck zu Leibe rücken.

Welche Sorten werden für Rotwein oder manchmal auch für Rosé verwendet?

  • Spätburgunder: In neun von dreizehn deutschen Anbaugebieten spielt der Blaue Spätburgunder eine große Rolle. Diese Traubensorte zählt, wie der Riesling, zu den wertvollsten der Welt. Am bekanntesten ist der Spätburgunder – übrigens ebenfalls ein Bruder von Weiß- und Grauburgunder – unter seinem französischen Namen Pinot Noir, denn Frankreich ist seine Heimat. Dort wurde er bereits im Mittelalter von den Klöstern im Burgund kultiviert und die Mönche brachten ihn auch nach Deutschland. Heute werden einzelne Flaschen der berühmten Domaine de la Romanée-Conti aus Burgund für mehrere tausend Euro gehandelt. Deutsche Spätburgunder sind glücklicherweise nicht so teuer. Demnächst finden Sie einen Spätburgunder auch im Penny Paketshop.
  • Dornfelder: Erst seit etwa 30 Jahren bauen die deutschen Winzer Dornfelder-Trauben an. Obwohl noch so jung, hat diese Traubensorte eine tolle Karriere gemacht. Tiefdunkel in der Farbe und aromatisch im Duft, sei es als trockener, halbtrockener oder lieblicher Rotwein, wurde der Dornfelder sehr schnell zu einem Liebling der deutschen Weintrinker. Denn er ist nicht so gerbstoffhaltig wie viele ausländische Rotweine, dafür schmackhaft und harmonisch. Er passt zu den meisten Gelegenheiten und schmeckt auch Menschen, die nicht so gerne Rotwein trinken. Ideal zum Verschenken und selbst trinken.
  • Trollinger: Die Trollinger-Traube ist in Württemberg die meist angebaute blaue Traubensorte und wird zu einem leichten Rotwein gekeltert, der dort als Alltagsgetränk gilt. Der Name stammt möglicherweise von „Tirolinger“ ab, was auf eine Herkunft aus Südtirol hindeuten würde, wo diese Traube Vernatsch genannt wird. Die Trauben sind sehr groß und saftig, weshalb sie auch gerne als Tafeltrauben gegessen werden.
  • Cabernet Sauvignon: Diese Rebsorte ist neben dem Chardonnay wohl die bekannteste Traube weltweit. Dies verdankt sie den berühmten Weinen des Médoc im Bordelais, den Grands Crus Classés, die von Cabernet Sauvignon wesentlich getragen werden, und der großen Verbreitung in den besten Weinbaugebieten der Welt. Cabernet Sauvignon ist eine Kreuzung aus den Sorten Cabernet Franc und Sauvignon Blanc, die aber vor mehr als 200 Jahren wohl eher zufällig entstanden ist. Cabernet Sauvignon wird weltweit nur selten reinsortig in Flaschen abgefüllt. Meist sind die Weine tragendes Element einer Cuvée mit anderen Rotweinen.
  • Merlot: Die Herkunft der Rebsorte Merlot wird von vielen Wissenschaftlern in Aquitanien im Südwesten Frankreichs vermutet. Erst im Jahr 2009 gelang es, die in Südwestfrankreich beheimateten Rebsorten Madeleine Noir und Cabernet Franc als Eltern des Merlot genetisch zu identifizieren. Unter den Winzern ist Merlot weltweit äußerst populär. Insgesamt wird die Rebfläche auf weit mehr als 200.000 Hektar geschätzt. Vor allem in Norditalien hat der Merlot in den vergangenen 30 Jahren viele weniger noble Rebsorten ersetzt. Aber auch in der Pfalz gedeiht der Merlot sehr gut und bringt fruchtige und gehaltvolle Rotweine oder rassige Rosés hervor.
  • Tempranillo: Tempranillo-Trauben sind heute in fast allen Weinbaugebieten Spaniens im Anbau. Diese Rotweinsorte zählt zu den nobelsten Reben der Welt. Ihren Namen verdankt sie vermutlich ihrer Eigenschaft, recht früh zu reifen. Auf Spanisch heißt „temprano“ „früh“ oder „frühzeitig“. Sie zeichnet sich durch eine enorme Anpassungsfähigkeit an unterschiedliche Böden und Klimabedingungen aus. Nicht zuletzt deshalb stieg die Anbaufläche in Spanien auf weit über 100.000 Hektar und übertrifft damit den gesamten deutschen Weinbau. Tempranillo-Weine werden oft reinsortig abgefüllt, eignen sich aber auch ausgezeichnet für Cuvées mit anderen Rotweinen.